L icht I nformation E nergie LIE - BEHANDLUNG
L icht   I nformation     E nergie LIE - BEHANDLUNG

Infos zu 5 G

(Siehe auch Elektrosmog hier!)

 

Von März bis Juni dieses Jahres wurden die 5G-Mobilfunkfrequenzen versteigert für ca. 6,6 Mrd Euro (Online-Artikel)

https://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/5g-mobilfunkfrequenzen-versteigert-firmen-bezahlen-6-6-milliarden-euro-a-1272131.html

 

und das, obwohl es vom Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) bis heute noch keine Untersuchungen über die gesundheitlichen Auswirkungen von 5G gibt;
die Präsidentin des BfS, Dr. Inge Paulini, bestätigt dies in einem ZDF-Interview am 25.7.2019 (Video 1 Minute)

https://www.zdf.de/dokumentation/planet-e/5g-interview-dr-paulini-frage-2-100.html

und

https://www.zdf.de/dokumentation/planet-e/5g-interview-dr-paulini-frage-3-100.html
 

Ferner gibt es schon viele Städte und Gemeinden in Europa, die sich erfolgreich geweigert haben, die 5G-Technologie als Modellversuch einzuführen.
Darunter u.a. in unserer Region Hohenpeißenberg, Wielenbach. Auch Pöcking und Holzhausen stehen kurz davor, es abzulehnen.
Brüssel, Genf und Rom waren die ersten Städte, die 5G abgelent hatten. Hier ist die Frage erlaubt, welche wichtigen europäischen Herrschaften dort wohl residieren und wirken?
Die belgische Gesundheitsministerin der Region Brüssel, Céline Fremault, erklärte im April 2019 öffentlich:
"... undenkbar ist, die Einführung dieser Technologie zu erlauben, wenn ich die Einhaltung der Normen zum Schutz der Bürger nicht sicherstellen kann. 5G oder nicht. Die Brüsseler sind keine Labormäuse, deren Gesundheit ich mit Gewinn verkaufen kann.“

https://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article198625757/Bruessel-verweigert-sich-dem-5G-Netzausbau.html

 

In den öffentlichen Medien sucht man vergebens nach kritischen Berichten über 5G.

Es scheint, als hätten die Journalisten von der Industrie einen Maulkorb verpasst bekommen.
Über diese Zensur über Mobilfunk-Berichterstattung gibt es auch einen vor bereits 12 Jahren verfassten Artikel als PDF "Mobilfunk und Medien – Funkstille über Strahlungsschäden":

http://www.der-gruene-planet.de/downloads/Mobilfunk_u._Medien_Funkstille_zu_Strahlungsschaeden.pdf

Mittlerweile gibt es zahlreiche Untersuchungen, welche negativen Auswirkungen die herkömmliche Mobilfunkstrahlung (2G, 3G, 4G) seit Jahrzehnten hat, und auch von der Weltgesundheitsorgnisation WHO wurde 2011 sogar offiziell bestätigt, dass Mobilfunk "möglicherweise krebserregend" ist

https://www.teltarif.de/mobilfunk-strahlung-handy-who-gesundheit-risiko-krebs/news/42862.html

 

Zum Thema 5G gibt es im Internet mittlerweile so viele seriöse Informationen,

die den Rahmen hier sprengen würden.
Einen sehr guten Überblick über die gesamte Thematik gibt die Sonderausgabe der Express-Zeitung, die man sich hier ansehen/downloaden kann

http://www.der-gruene-planet.de/downloads/Expresszeitung_Aufklaerung-zu-5G.pdf
 

Forschungsberichte von deutschen Wissenschaftlern findet Ihr auf diesen Seiten
https://kompetenzinitiative.com/forschung/

https://www.diagnose-funk.org/

 

Dort sind auch viele weiterführende Informationen verfügbar:

https://stoppt-5g.jetzt/

 

Auf der ganzen Welt gibt es schon zahlreiche Bürgerinitiativen gegen 5G,

auch im gesamten deutschsprachigem Raum (D, A, CH).
Auf dieser Seite findet man eine Übersichtskarte aller Bürgerinitiativen gegen 5G:

https://www.gegen5g.de/


Auch in Starnberg hat sich eine BI formiert.

Wer darin mitwirken will, ist herzlich eingeladen, sich bei uns zu melden unter "

wir@der-gruene-planet.de

http://www.der-gruene-planet.de/downloads/3_Presseartikel_Wirtschaftsrezession_durchFunkschaeden_Aug2019.pdf

 

Ein sehr informativer Vortrag vom Physiker und EU-Abgeordneten

Prof. Dr. Dr. habil. Klaus Buchner (1:20)

5G-Mobilfunk - Gefahren für unsere Gesundheit

https://www.youtube.com/watch?v=xWo1hgqZm3s

 

Es sind in den nächsten 2 Monaten auch in Starnberg Info-Veranstltungen geplant, u.a. hält Prof. Buchner einen weiteren Vortrag in der Starnberger Schlossberghalle am 26. Oktober.
 

 

 

Kirsten Schürmann

08142/ 48 99 35

0176/ 3943 7474

info@lie-behandlung.de

82140 Olching

Dachauerstr. 114

Anfahrt: hier!