L icht I nformation E nergie LIE - BEHANDLUNG
L icht   I nformation     E nergie LIE - BEHANDLUNG

Nieren pflegen

Wenn Ihnen etwas "an die Nieren geht",

erreicht Sie etwas tief im Innern und Ihre Kräfte schwinden.
In dieser Redewendung wird deutlich, welche Bedeutung in unserer Kultur früher das Organ Niere hatte:
Sie symbolisierte den kraftvollen Kern des Menschen.
In der TCM (Traditionellen Chinesischen Medizin)

gilt die Nierenenergie als die „Wurzel des vorgeburtlichen Qi“ und wird auch als „Grundenergie unseres Lebens“ bezeichnet.
Sie ist der Sitz der Urkraft, der Willensstärke, der Sexualkraft und Kreativität.
Sie ist verantwortlich für Fortpflanzung und Wachstum, stärkt und wärmt den Rücken, gibt den Knochen, Zähnen und dem Haar ihre Kraft und steht zudem mit den Funktionen des Gehirns und den Ohren in direkter Verbindung.
 
Die Nieren unterscheidet sich von allen anderen Organen dadurch,
dass sie nach der TCM die Grundlage für alle Energien des Körpers sind. Die Niere ist deshalb das letzte Organ, das seine Funktion einstellt:
Ein vollkommen gesunder Mensch stirbt letztlich an Nierenversagen.
Das Hauptziel der traditionellen chinesischen Medizin und aller Qigong-Praktiken ist deshalb die „Pflege der Nierenenergie“.
Die Niere gehört nach der TCM dem Element Wasser an und regeneriert sich im Winter.


Typische Beschwerden bei Nierenschwäche:
Müdigkeit, Kraftlosigkeit, Willensschwäche
, Konzentrationsschwäche, Vergesslichkeit
, Rückenschmerzen, Kältegefühl im unteren Rücken, Po und Oberschenkel
, frühzeitig ergrautes Haar oder Haarausfall
, Tinnitus
, Nachlassen der sexuellen Energie
, Impotenz, Unfruchtbarkeit
, häufiges Wasserlassen - besonders in der Nacht
, wackelige Zähne
, Erkrankungen der Knochen, Arthrose, Angstzustände, Nachlassen des Gehörs und der Sehkraft.

Mögliche Ursachen der Nierenschwäche:

  • kaltes Wetter oder Klimaanlagen,
  • kaltes Essen, Tiefkühlkost schadet den Nieren !!!
  • kalte Getränke
  • zu viel geistige und körperliche Anstrengung
  • Schlafmangel, zu wenig Ruhephasen,
  • zu viel Salz
  • unangemessene Aufnahme von Wasser
  • Schock, Existenz-Angst
  • Fremdenergien



So können Sie die Nierenenergie pflegen:

  • ein guter Lebensrhythmus mit ausreichend Schlaf und Ruhephasen
  • sich vor Kälte schützen
  • warm essen und trinken.


So können Sie das Nieren-Qi mit der Ernährung unterstützen:

Nehmen Sie im Winter kalorienreiche “warme” Speisen zu sich.

Dazu zählen alle Wurzelgemüse, Kürbis, Kidneybohnen und alles was aus dem Meer kommt.
Eine ganz entscheidende Bedeutung hat die Niere für die Hervorbringung der Willenskraft.
Ein starker Wille lässt selbst gesteckte Ziele erreichbar werden.
Auch wenn Hindernisse auftreten, kann er sie überwinden.
Menschen mit starkem Nieren-Qi, so sagt die TCM, lassen sich nicht so schnell entmutigen.

 

Kirsten Schürmann

08142/ 48 99 35

0176/ 3943 7474

info@lie-behandlung.de

82140 Olching

Dachauerstr. 114

Anfahrt: hier!