L icht I nformation E nergie LIE - BEHANDLUNG
L icht   I nformation     E nergie LIE - BEHANDLUNG

Tipps zum Abnehmen

Abführmittel?
Wenn Sie Durchfall haben, schüttet der Körper ein Enzym namens Triglyceridlipase aus, das die  Fettverbrennung aktiviert, das dem Körper sagt: “Achtung! Notfall! Wir müssen an die Reserven!“
Das gleiche passiert, wenn Sie ein Abführmittel nehmen.
Deshalb beginnen viele Fastenkuren mit Glaubersalz, das nebenbei auch noch den Darm entschlackt.
 
Insulinspiegel niedrig halten!
Durch Einschränkung von Kohlehydraten, insbesondere in Verbindung mit tierischem Eiweiß, vor allem abends!
 
Stoffwechsel aktivieren!  
Wer einen aktive Stoffwechsel hat, erhöht seinen Grundumsatz an Kalorien. Das bedeutet, Sie verbrennen auch auf der Couch, im Liegestuhl und im Schlaf mehr Fett als ein Bewegungsmuffel!!     
Bewegen Sie sich!
(Also ich meine so, dass sich Ihre Atmung und der Herzschlag beschleunigt für mindestens 20 Minuten!)
Außerdem weckt Bewegung die „somatische Intelligenz“, d. h. Sie haben weniger Lust auf Genussmittel, die Ihrem Körper nicht gut tun!


Viel Trinken! 

kurbelt den Stoffwechsel an und damit auch den Kalorienumsatz.
Von 4 Uhr morgens bis 12 Uhr mittags entgiftet der Körper.
Daher braucht er in dieser Zeit viel Flüssigkeit und eigentlich keine Nahrung.
Essen Sie daher nur etwas, wenn sie wirklich Hunger haben oder sich körperlich betätigen, vor allem kein tierisches Eiweiß in Verbindung mit Kohlehydraten!
Am besten ist Obst. Enzyme von Ananas, Papaya und Mango unterstützen die Entgiftung.


Wechselduschen 


Die Fußreflexzonen-Massage
hat einen äußerst anregenden Effekt auf den gesamten Stoffwechsel, was wiederum die Entschlackung, das Entgiften und das Abnehmen fördert.
 Nebenbei ist sie so etwas wie ein Gesundheits-Check und Gesundheits-Vorsorge in einem,da sich Störungen im Organismus über die Reflexzonen nicht nur ertasten lassen, sondern auch sofort regulierend darauf eingewirkt werden kann und das alles bei wohligem Wellness-Gefühl!
All diese Qualitäten machen sie zum idealen Bestandteil einer entspannten Frühjahrskur!
Wie manche von Ihnen wissen, kann ich im Anschluss an die Massage oder bei Bedarf auch den Fettdegenerations-Meridian regulieren.
 
Schlaf:
Ausgeschlafen haben Sie weniger Heißhunger-Attacken!
 
Ballaststoffreiche Nahrung
bremst den Hunger.
 
Fettverbrenner und Appetitzügler sind in:
Fisch, Krabben und Garnelen, Linsen und Soja,
Kakao, Brokkoli, Olivenöl
Vitamin B3 und B 6 in Vollkornprodukten,
Vitamin C schließt die Fettzellen auf,
Chrom (Kakao, schwarzer Tee) und
Magnesium:
hier rate ich ausnahmsweise zur Nahrungsergänzung, da wir sauren Regen und deshalb saure Böden haben, die weniger basische Mineralstoffe in den Pflanzen hervorbringen können.
Heißhunger auf Schokolade kann ein Hinweis auf Magnesiummangel sein.
Achten Sie aber darauf, dass es in „bioverfügbarer“ Form vorliegt, also kein Magnesiumcarbonat. Das können sie gleich direkt in die Toilette geben, weil der Körper es nicht aufschließen kann sondern ein Magnesium-Citrat oder –Orotat!
 
Fasten?
Wenn Sie durch Fasten abnehmen wollen, tun Sie es nur jeden 2. Tag, damit der Körper nicht auf „Notstand“ umschaltet und erst recht Energie spart.
Literatur: „Die morgen darf ich essen was ich will Diät“ von Bernhard Ludwig
 
Beim sogenannten
„Nierensammelrohrsyndrom“ kann allerdings durch Fasten kein Gewicht verloren werden, da das Fasten hier den zugrunde liegenden Konflikt nur noch mehr verschärfen würde und damit auch die Reaktion des Körpers, Energie zu sparen und Wasser einzulagern.
In diesem Fall müsste zuerst der verursachende Konflikt gelöst werden!

Wenn das auf der praktischen Ebene nicht möglich ist, kann man auf einer anderen Ebene mit dem Bewußtsein arbeiten.

Kirsten Schürmann

08142/ 48 99 35

0176/ 3943 7474

info@lie-behandlung.de

82140 Olching

Dachauerstr. 114

Anfahrt: hier!